Eine halbstündige liturgische Feier im Lichte des Samstagabends. Wort und Musik – oft mit Chören aus der Region – wechseln einander ab und stimmen bereits auf den Sonntag ein. Die Vesper findet ihren Abschluss im Turmblasen mit dem Stadtposaunenchor.


Besondere Vesper

«Der Trauer Raum geben – der Liebe Hoffnung»
Stillen Samstag, 31. März, 16.30 Uhr, Vesper mit liturgischer Feier zur Grablegung Jesu im Münster

Seit einigen Jahren findet im Hochchor des Münsters am Karsamstag eine besondere Liturgie zur Grablegung Jesu statt. Die Orgel schweigt. Es wird ein Evangelientext gelesen. Die Stille soll Raum haben. Doch die Musik darf auch nicht vollständig fehlen. Es wirken mit: Katarina Plattner (Violine), Sylvia Frey Werlen (Autorin und Krisenbegleiterin), Pfrn. Caroline Schröder Field.
Das Trauercafé danach ist ein seelsorgerliches Angebot für Menschen in den verschiedensten Trauer- und Abschiedssituationen. Es wirken mit: Stefan Berg (Vikar), Christoph Ramstein (Arzt), Sylvia Frey Werlen und Pfrn. Caroline Schröder Field.


Termin
Jeweils samstags, 16.30 Uhr (ausser während der Sommerferien*), um 17.00 Uhr Vesperblasen vom Turm (bei schlechtem Wetter im Kreuzgang).
* Während den Sommerferien findet Orgelmusik zur Vesperzeit statt.

Ort
Münster 

Zur Agenda mit Detailinformationen

Daten
28. April 2018
Pfrn. Caroline Schröder Field,

05. Mai 2018
cand. theol. Tabea Eugster-Schaetzle,

12. Mai 2018
Pfr. Lukas Kundert,

19. Mai 2018
cand. theol. Tabea Eugster-Schaetzle,

26. Mai 2018
Vikar Stefan Berg,

02. Juni 2018
Pfr. Luzius Müller,

09. Juni 2018
Vikar Stefan Berg,

16. Juni 2018
Pfr. Lukas Kundert,

23. Juni 2018
Pfrn. Caroline Schröder Field,

30. Juni 2018
,

07. Juli 2018
,

 Agenda