Förderverein Münster Basel

Ziel des Fördervereins Münster Basel (FVMB) ist es, kulturelle und soziale Begegnungsangebote zu ermöglichen, die das Leben am Münster prägen.

Der FVMB fördert namentlich kulturelle Projekte wie Vorträge und Kurse, kulturelle und betreuende Angebote für Kinder und Jugendliche und generationenübergreifende Anlässe rund ums Münster, die dem sozialen Zusammenhalt dienen. Die Angebote stehen allen Menschen unabhängig von ihrer Konfession offen.

Mittagstisch
Der Mittagstisch für Schülerinnen und Schüler des Sevogelschulhauses der 1. bis 6. Klassen wird vom FVMB getragen und hat sich im mittlerweile gut etabliert. Über 30 Kinder treffen sich regelmässig im Gemeinschaftssaal der Alterssiedlung Münstergemeinde an der Engelgasse.

Seniorenausflug

Nach den Sommerferien führten jeweils Seniorenausflüge in Gruppen von rund 30 Personen zur Ausflugszielen in der weiteren Nachbarschaft. Dank Carfahren sind die Tagesreisen für Viele machbar. Gemeinsame Mittagessen und Besichtigungen lassen die Ausfahrten im Nu vergehen. Dank dem Förderverein ist niemand aus Kostengründen ausgeschlossen.

Das Münster für Schulen und Jugendliche

Seit Herbst 2016 unterstützt der FVMB gezielt den Bereich der Vermittlungsangebote des «Accueil» (Empfang) am Münster. Vielen mag es nicht bewusst sein, aber das Münster ist dank dem Accueil nicht nur an 363 Tagen im Jahr für die Besucher zugänglich, sondern zudem sehr aktiv in der Vermittlung des Münsters als Symbol und kultureller Schatzkiste der Region. 
Jährlich wird das Münster von zahlreichen Schulklassen besucht. Allein durch die Adventssingen der Schulhäuser Münsterplatz, Gellert und Peter Merian kommen gegen 3000 Kinder und Eltern mit dem Münster in Kontakt. Auch dank dem FVMB kann solche Gastfreundschaft gewährt werden. Die Leitung des Accueils wird mit 10 zusätzlichen Stellenprozenten finanziert.

Thematische Anlässe

Anlässe zu aktuellen Themen, wie «500 Jahre Reformation» werden regelmässig durchgeführt. So z.B. eine literarisch-musikalischen Abend, der in die Zeit von Luther, Zwingli und Calvin führte; ein Seniorennachmittag mit Geschichten und Musik aus der Reformationszeit, zusammen mit der Pfarrei Heilig Geist; das Reformationskonzert der Basler Münsterkantorei, inkl. Liveübertragung auf die parallel stattfindende Herbstmesse auf dem Münsterplatz; oder dem Thesenanschlag am Hauptportal, mit der Aufforderung, die je eigenen Thesen on- und offline zu formulieren. Dank der Übernahme der Kosten für Referenten, Musiker, Spesen und weiteres durch den FVMB waren solche Angebote für Alle zugänglich.

Kindertageslager

Jeweils während der letzten Sommerschulferienwoche wird ein Kindertageslager im Basler Münster organisiert. Rund 25 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren und ca. 7 Leiterinnen und Leiter füllten den Bischofshof bis in den hintersten Winkel mit fröhlichem Trubel. 
Auch hier trägt der FVMB dazu bei, dass die Teilnahmegebühren bescheiden blieben.

Offene Weihnachtsfeier
Was vor über 20 Jahren im Münstersaal begann, doch dann all die Jahre in der Hofstube stattfand, ist mittlerweile aufgrund des grossen Erfolgs wieder im Münstersaal beheimatet; die offene Weihnachtsfeier. Im Sinne einer bedingungslosen Gastfreundschaft kommen am Heiligabend fast 100 Menschen zusammen, um gemeinsam zu essen, Lieder zu singen und sich von festlicher Musik bereichern zu lassen. Auch wenn wir in einer unverbindlichen Zeit leben, ist vielleicht dies das Geheimnis des Erfolgs, dass sich – wie die Hirten und Könige – niemand anmelden muss. Der FVMB beteiligt sich an den Kosten, damit spontan jeder und jede, auch wenn wenig im Portemonnaie ist, mitfeiern kann.

Kontakt:
David Meyle
Geschäftsführer Förderverein Münster Basel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 061 277 45 56

→ Spenden